Krebs - alternative Medizin wirkt!

Bessere Möglichkeiten als in der Schulmedizin

Kaum eine Therapie in der traditionellen Schulmedizin ist so schädlich für den Körper und hat so langanhaltende negative Spätfolgen wie die Behandlung von Krebs. Mit Hilfe von Bestrahlung und Chemo-Therapie sollen Krebszellen an ihrer Ausbreitung gehindert werden, dabei werden jedoch unweigerlich auch gesunde Körperzellen zerstört. Sogar das Deutsche Krebsforschungszentrum sagt, dass Chemo-Therapien nicht wirklich krebsspezifisch wirksam sind, sondern ihre Aktivität gegen alle besonders schnell wachsenden Gewebe richtet. Mit schlimmsten Nebenwirkungen wie u.a. Übelkeit und Erbrechen, Erschöpfung, Haarausfall, Schleimhautentzündungen und Blutbildveränderungen (bis hin zur Anämie) ist eine Chemo-Therapie nicht nur eine sehr unangenehme und belastende Behandlung, auch die anhaltende Wirksamkeit einer Chemo-Therapie ist schwer in Frage zu stellen.
Nicht zuletzt, weil die bei einer Chemo-Therapie eingesetzten Chemikalien (sogenannte Zytostatika) teilweise selbst krebserregend sind!


Kurz und bündig: Krebs ist heilbar


Es gibt Behandlungen in der Krebsbekämpfung, die bis vor 50 oder 60 Jahren noch regelmässig und sehr erfolgreich in der Schulmedizin eingesetzt wurden - und zahllose Krebspatienten wurden tatsächlich geheilt! Und das alles auch noch ohne nennenswerte Nebenwirkungen!

Heute sind diese Behandlungsmethoden leider nahezu vollständig aus den Arztpraxen und Krebskliniken verschwunden. Da hierbei rein natürliche (und nicht krebs- erregende) Arzneien verwendet werden, vermuten wir, dass die "neuen" Krebs-
behandlungen mit Bestrahlungen und Chemo schlicht profitabler sind, sowohl für die Ärzte, als auch für die pharmazeutischen Hersteller.

In unserer Praxis wenden wir jedoch noch die natürlichen Methoden an - und das sehr erfolgreich.


Alternative Krebs-Therapien:
Mehr Wirkung, keine Nebenwirkung

Wir sind stolz und sehr dankbar, zu den sehr wenigen Praxen in Deutschland (und weltweit) zu gehören, die diese besonders wirkungsvollen Therapien zur Krebsbekämpfung durchführen können. Deutlich effektiver und schneller wirkend als über die orale Einnahme, verwenden wir für alle Infusionstherapien selbstverständlich ausschliesslich hochkonzentrierte und sterile Extrakte der jeweiligen Substanzen.
Nur auf Bestellung werden die Heilmittel von einer der wenigen in Deutschland zugelassenen Apotheken frisch und in ihrer reinsten Form für Sie hergestellt und in unserer Praxis verabreicht.

Hier ein Überblick der zur Verfügung stehenden Infusionstherapien:

Curcumin


Curcumin, vornehmlich bekannt als Gewürz, ist ein traditionelles Heilmittel, das bereits vor 6000 Jahren in den Aufzeichnungen der ayurvedischen und chinesischen Medizin schriftlich erwähnt wurde. Heute gibt es über 3000 Studien, die die positive Wirkung von Curcumin auf ALLE Krebsarten belegen. Curcumin wirkt auf mehreren Ebenen auf die Krebszellen:
Krebszellen enthalten zwei besondere Proteine, die gesunde Körperzellen nicht haben. Curcumin DEAKTIVIERT diesen beiden Proteine und AKTIVIERT damit das "Selbstmordprogramm" der Krebszelle (Apoptose). Darüber hinaus verhindert Curcumin die Entwicklung von Blutgefäßen im Tumorgewebe, sodass dieses nicht an den Blutkreislauf angeschlossen ist und ergo nicht mit Nährstoffen versorgt wird. Auch stört Curcumin aktiv das Stoffwechsel-System der Krebszellen, sodass diese keine Schadstoffe mehr ausleiten können und daran verenden.
Nebenwirkungen: KEINE.

Der Wirkungsumfang von Curcumin in Kürze:
aktiviert das "Selbstmordprogramm" der Krebszelle (Apoptose)
hemmt die Entstehung von Metastasen
verhindert die Entwicklung von Blutgefäßen im Tumorgewebe
wirkt entgiftend auf Galle und Leber (und den gesamten Organismus)
regt das Immunsystem an

Amygdalin / Laetrile


Bei einer Infusionstherapie mit Laetrile werden ausschließlich Krebszellen angegriffen und zerstört - ohne irgendwelche Nebenwirkungen. Laetrile (vom Volksmund auch mit dem Fantasienamen "Vitamin B17" bezeichnet) ist eine für die Behandlung von Krebs aufbereitete Form des cyanogenen Glycosids Amygdalin, einer natürlichen Substanz, die in den Kernen von Steinfrüchten (u.a. Aprikosen- und Apfelkernen) enthalten ist.
Die besondere Zusammensetzung von Laetrile ruft in den Krebszellen (und NUR dort!) eine biochemische Reaktion aus, die die Krebszellen augenblicklich abtötet und Tumore verschwinden lässt.

Der Wirkungsumfang von Laetrile in Kürze:
kann Tumorzellen zerstören bzw. das Tumorwachstum einschränken
unterbindet die weitere Ausbreitung von Krebs
wirkt als Vorbeugung gegen Krebs (auch in der Nachsorge)
stellt die allgemeine Vitalität wieder her

Chemo-begleitende Behandlung mit Neurotropan


Sollten Sie sich (leider) doch für eine Chemo-Therapie entschieden haben, können viele der unangenehmsten Nebenwirkungen durch eine begleitende Infusions-
therapie mit Neurotropan gemildert werden.
Der bei einer Chemo-Therapie verabreichte "Chemie-Cocktail" bringt unvermeidlich den gesamten Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht, weil die Produktion und Wirkung des körpereigenen Stoffes Acetylcholin gestört oder schwer beeinträchtigt wird.
Acetylcholin, einer der wichtigsten Botenstoffe im menschlichen Nervenstoffwechsel, ist für die Regelung aller Organfunktionen im Körper verantwortlich: Durchblutung des Gehirns und aller inneren Organe, Funktion von Herz, Lungen, Darm, Nieren, Blase und der Blutgefäße etc. Wenn ein so lebenswichtiger Neurotransmitter in seiner Wirkung eingeschränkt wird, ist es kein Wunder, dass derart schlimme Reaktionen im ganzen Körper entstehen.
Neurotropan (Cholinzitrat) ist ein aus natürlichen Stoffen hergestelltes Präparat, das die Wirkung von Acetylcholin aktiviert und verstärkt. Dadurch werden die Nebenwirkungen der Chemo signifikant gemildert und der Körper wird angeregt, das zu tun, wozu er im Grunde selbst in der Lage ist: sich selbst zu heilen.